• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start

Rettenbacher Vogelausstellung 2019

E-Mail

Ischl, Sonntag 24. November 2019

Waldvogelpfleger Bad Ischl, Rettenbach und Umgebung

Ausstellung 2019

Am vergangenen Sonntag, 24. November 2019, war es wieder soweit, das Vereinsjahr der Vogelpfleger Bad Ischl, Rettenbach & Umgebung fand mit der „Rettenbacher Waldvogelausstellung“ seinen Höhepunkt. Ein besonderes Jubiläum feierte Obmann Manfred Zeppezauer: er ist seit 20 Jahren Obmann und seit 35 Jahren Vereinsmitglied. Bei der Prämierung wurde er deshalb von seinen Vereinskollegen entsprechend geehrt und sein Einsatz für den Verein gewürdigt.

Rettenbacher Vogerlball

Bereits am Samstagabend fand der Rettenbacher Vogerlball statt, bei welchem es sehr gesellig zu ging. Zahlreiche Besucher folgten der Einladung. Für die Unterhaltung sorgte das „Goiserertal Duo“. Ein großes Dankeschön gilt hier nicht nur den beiden Musikanten, sondern auch dem angereisten Fanclub.

Rettenbacher Waldvogelausstellung

Am Sonntag begann am Vormittag die Rettenbacher Waldvogelschau. Bei der Tombola warteten wieder super Preise auf ihren Gewinner. Ein herzliches Dankeschön gilt hier sogleich allen Ischler Betrieben, welche den Verein mit vielen Sachspenden unterstützten. „Hier sieht man wie wichtig es ist, dass die heimischen Betriebe unterstützt werden, den ohne diese könnte man keine solche Tombola durchführen“.

Zum Frühschoppen spielte die „Sprungschanzenmusi“ auf, am Nachmittag sorgten die Lindaua Buam für musikalische Unterhaltung. Auch an der kulinarischen Verpflegung fehlte es den Besuchern in der Gaststube an Nichts.

 

 

20-jähriges Obmann-Jubiläum von Manfred Zeppezauer

Kassier Kons. Josef Zeppetzauer ergriff, vor der Prämierung der Sieger am späten Nachmittag, stellvertretend für alle Vereinsmitglieder das Wort. Manfred Zeppezauer steht dem Verein seit mittlerweile 20 Jahren vor und ist seit 35 Jahren Mitglied des Vereines. Kons. Josef Zeppetzauer bedankte sich bei ihm recht herzlich für die geleistete Arbeit und seinen unermüdlichen Einsatz für den Verein, welcher nicht genug gewürdigt werden kann. Natürlich hoffe man, dass er dem Verein noch viele weitere Jahre als Obmann vorsteht. Sein heuriger Herbst war nicht gerade so, wie er sich ihn vorgestellt hat. Zu Beginn des Oktobers musste er eine unvorhergesehene aber dringend notwendige Operation über sich ergehen lassen, sodass er die kommenden Wochen ausgefallen ist. Doch er hat sich nicht unterkriegen lassen und hat eine für diesen Umstand beachtliche „Garnitur“ zur Rettenbacher Waldvogelausstellung gebracht. Doch in der Gesamtwertung blieb er im heurigen Jahr zum ersten Mal hinter seinem Sohn Michael.

Als Präsent wurde ihm u.a. ein Fotobuch, mit Bildern aus den letzten 35 Jahren im Verein, Bilder von ihm beim Vogelfang, genauso Kinderfotos von seinem Sohn beim Vogelfang – welchem er die Leidenschaft weitergegeben hat, aber auch Höhepunkte während seiner Zeit als Obmann. Sichtlich gerührt und völlig überrascht nahm er mit großer Freude das Geschenk entgegen, welches sehr persönlich gestaltet wurde.

Mitgliederehrung und Prämierung der Sieger der Rettenbacher Waldvogelausstellung

Obmann Manfred Zeppezauer konnte zur Prämierung der Sieger, neben den vielen Gästen, auch zahlreiche Ehrengäste begrüßen. So waren Bürgermeister Hannes Heide, Vizebürgermeister Anton Fuchs, Altbürgermeister Helmut Haas, sowie die Stadträtin Ines Schiller der Einladung gefolgt. Besonders begrüßte er Dr. Walter Rinner, welcher einen maßgeblichen Anteil hatte, dass der Vogelfang im Salzkammergut auch heute noch ausgeübt werden kann.

Manfred Zeppezauer bedankte sich eingangs bei allen Unterstützern und Gönnern, insbesondere bei der Gemeindepolitik sowie den Ischler Betrieben, welche den Verein so großzügig unterstützt haben. Natürlich gilt auch allen Helferinnen bei der Ausschank, sowie Trixxi Schiendorfer bei der Tombola ein großer Dank für Ihren Einsatz. Besonders bedankte sich der Obmann bei Josef und Christl Grabner, sowie Regina Schiendorfer, welche sich das ganze Jahr über, um das Vereinsheim kümmern mit einem kleinen Präsent.

Eingangs wurde Christoph Achleitner für seine 25-Jährige Vereinsmitgliedschaft geehrt.

Dem unterstützenden Mitglied Erwin Loidl wurde nachträglich zum 60-iger gratuliert.

Bürgermeister Hannes Heide unterstrich in seiner Ansprache die Wichtigkeit des Vogelfanges, wenn es darum geht, die Natur zu verstehen. Auch er selbst hat noch schöne Kindheitserinnerungen an die Vogelausstellungen. Aber auch den Einsatz des Obmannes würdigte er ganz besonders, denn 20 Jahre sind eine lange Zeit.

Es folgte die Prämierung der SIEGER.

Zum Sieg beim gelben und beim roten Kreuzschnabel konnte man Markus Schiendorfer gratulieren. Beim Stieglitz hatte Johann Unterberger die Nase vorne. Zum schönsten Gimpel konnte man Josef Grabner gratulieren und Michael Zeppezauer mit seinem Zeisig vollendete die Erstplatzierten.

In der Gesamtwertung war Markus Schiendorfer nicht zu schlagen. Er verwies Hubert Schiendorfer und Josef Grabner auf die weiteren Plätze. Der Rutschpreis, sprich letzter in der Gesamtwertung, ging an Christian Kefer.

Verlosung eines Kompressors von Fritz Laimer

Auch heuer wieder spendete Fritz Laimer, der Bruder des, im Gründungsjahr des Vereines, verstorbenen Mitglied Rudolf Höller ein Arbeitsgerät, welches unter den Ausstellern verlost wurde. Dieses Mal war es ein Kompressor und Obmann Manfred Zeppezauer war der glückliche Gewinner des Preises. Ein herzliches Dankeschön gilt Fritz Laimer für die Spende, sowie dafür, dass er dem Verein auch heute noch so verbunden ist.

Gemütlicher Ausklang

Mit einem kräftigen Schnabel Heil schloss Obmann Manfred Zeppezauer die Prämierung der Sieger der Rettenbacher Waldvogelausstellung, den vielen Besuchern sprach er ein großes Dankeschön für Ihr Erscheinen aus.

Der Obmann Manfred Zeppezauer

Er ist ein Perfektionist und akribischer Arbeiter. Was Umsicht und Idealismus für den Verein, aber auch für das Vereinsheim betrifft, steht er seinen Vorgängern um Nichts nach. Diese waren Wilhelm Mühlbacher 1968-1970, Alois Strauß 1970-1979 und Peter Franz 1979-1999.

Auch die Tatsache, dass er viele Leute kennt, ist für den Verein sicherlich kein Nachteil.

Mehr als drei Wochen beträgt sein Arbeitspensum im Jahr als Obmann des Vereines. Natürlich bedarf es hierfür auch einer verständnisvollen Gattin, denn nicht nur die Funktion als Obmann verlangt viel Freizeit, sondern auch die Vogelhaltung bzw. der Vogelfang an sich. Und dieses Verständnis bringt ihm seine Herta entgegen, was für sie in der Vergangenheit sicherlich oft nicht leicht war, da er auch 20 Jahre im Kommando der HFW Bad Ischl ehrenamtlich tätig war. Oft stand er in dieser Zeit bei teils schwierigen Einsätzen an vorderster Front. Nachdem er im Feuerwehrhaus wohnt ist er der erste im Depot. Somit war es in den Erstphasen der unzähligen Einsätze er, welcher wichtige Entscheidungen zu treffen hatte.

Zu sehen wie im Verein angepackt wird, und in die Zukunft geschaut wird, ist für ihn die größte Freude und Motivation als Obmann. In den letzten Jahren hat er so manche Höhen und auch Tiefen erlebt. Als Obmann gehörte es auch zu seinen Aufgaben, jedem Mitglied immer, wenn auch für kleine Handgriffe, zu danken. Der Obmann wird hierbei nicht selten übersehen. Somit möchte der Verein an dieser Stelle ein großes Dankeschön an Manfred Zeppezauer für seine Arbeit aussprechen und natürlich freut man sich auf noch viele weitere Jahre mit ihm als Obmann.

Ausstellungshäusl verlassen

Die Vögel haben ihre Ausstellungshäusl gleich wieder verlassen. Sie werden in geräumigen Volieren, welche ein gesetzliches Mindestmaß vorweisen müssen, artgerecht gehalten. In diesen Volieren wird die natürliche Umgebung der Vögel nachgebildet und neben Körnerfutter werden sie vor allem mit Sämereien, welche vom Mitte Juni bis in den Herbst hinein gesammelt und getrocknet wurden, gefüttert. Im Frühjahr werden sie wieder wohlbehalten der Natur zurückgegeben.

Verbandsausstellung in Bad Goisern

Am kommenden Sonntag, 1. Dezember findet in Bad Goisern, in der neuen Mittelschule II die Salzkammergut Verbandsausstellung statt. Hier treffen alle erstplatzierten des Salzkammergutes zusammen. Die Rettenbacher Vogelpfleger sind gespannt, wie ihre Erstplatzierten abschneiden werden.

20 Jahre Obmann - Manfred Zeppezauer Rutscher - Christian Kefer
Gruppenfoto Gruppenfoto
Aktualisiert ( Mittwoch, den 27. November 2019 um 08:32 Uhr )  

Design von i-cons.ch / Design adaptiert von vogelfreunde.eu